Man kommt aus dem Gratulieren nicht heraus, lieber Berenberg Verlag

Christine Wunnicke steht mit ihrem bezaubernden Roman »Der Fuchs und Dr. Shimamura« auf der Longlist des Deutschen Buchpreises. Wir freuen uns mit Christine Wunnicke und dem Berenberg Verlag − und drücken nun erst einmal die Daumen für die Shortlist.

Ideen starten!

Pünktlich zur Leipziger Buchmesse aus dem Druck: die Broschüre zum startup club des Börsenvereins. Hier werfen vier Branchenbeteiligte − der etablierte Player Carlsen Verlag, das start-up snapload, der Business Angel Dr. Carsten Linz und Staatssekretärin Brigitte Zypries von Seiten der Politik − einen persönlichen Blick auf die Branche, ihre Potentiale und Herausforderungen. Von uns stammen Konzeption, Gestaltung und Text.

Wir gratulieren!

Der Kurt-Wolff-Preis 2015 geht an einen würdigen Preisträger: den Berenberg Verlag. Das Kuratorium lobte, dass Berenberg seit nunmehr einem Jahrzehnt die Tradition des historischen, biografischen und literarischen Essays mit Büchern erneuere, „bei deren Lektüre sich dem intellektuellen Reiz und der Lust am Text die Freude an der eleganten Buchgestaltung beigesellt“. Wir freuen uns mit Heinrich von Berenberg und dem gesamten Team und sind gespannt auf die nächsten tollen Bücher, Projekte, Gespräche.